A-2486 Pottendorf-Landegg, Burgenlandstr. 1
office@tack.at
+43 (0) 2623 / 72 2 27

Orthopädische Chirurgie

orthopädische Chirurgie

… bezieht sich auf die operative Behandlung von Problemen des Stütz und Bewegungsapparates (altgriechisch ὀρϑός = gerade, παιδεία = Erziehung).

Die orthopädische Chirurgie ist ein jahrzehntelanger Schwerpunkt unserer Tätigkeit, mit differenzierter Diagnostik und maßgeschneiderte Behandlung erreichen wir die höchste Erfolgsrate.

Unser Ziel ist gute Funktion, Schmerzfreiheit und Lebensqualität für unsere Patienten.

Unfallchirurgie

Dank modernster OP-Techniken und die über 30-jährige Erfahrung von Dr. Werner Tack können wir Knochenbrüche, Gelenksverletzungen, sowie andere orthopädische Probleme unserer Patienten bestmöglich versorgen.

Zur operativen Versorgung stehen uns viele Implantatysteme – winkelstabile Platten, Verriegeluns-Marknägel, lineare und zirkuläre Fixateure sowie eine große Anzahl von Spezialimplantaten zur Verfügung.

Kniegelenk – Ruptur des vorderen Kreuzbandes

die vollständige oder teilweise (partielle) vordere Kreuzbandruptur ist die in unserer Klinik am häufigsten behandelte orthopädische Verletzung. Unbehandelt kommt es immer zur Arthroseentwicklung (Abnützungserscheinungen) mit Lahmheit, Schmerzen und Funktionseinschränkungen. Durch entsprechende operative Versorgung kann das verhindert werden.

Wie auch bei anderen Verletzungen diagnostizieren, planen und operieren wir Kreuzbandverletzungen in jedem Fall individuell und erreichen damit auch bei Leistungs- bzw. Sporthunden beste Ergebnisse. Wir verwenden, maßgeschneidert auf den jeweiligen Fall, folgende Methoden:

TPLO (Tibial Plateau Leveling Osteotomy), in ausgewählten Fällen in Verbindung mit einer CCWO (Cranial Closing Wedge Osteotomy)

CBLO (Cora Based Leveling Osteotomy), ebenfalls bei Bedarf in Kombination mit CCWO.

TTA (Tibial Tuberosity Advancement) – fallabhängig verschiedene Techniken, einschl. der sog. „rapid“ TTA

Tight Rope – isometrische Knochen- zu Knochen-Fixation (Arthrex).

Immer führen wir in derselben Sitzung eine Arthroskopie (Gelenksspiegelung) durch.

Wir beraten Sie gerne über die für Ihren vierbeinigen Freund beste OP-Methode.

Zurzeit werden bei uns alle Kreuzbandverletzungen von Dr. Werner Tack operativ versorgt. So haben wir z.B. mehr als 1000 TPLOs seit 1999 durchgeführt.

Kniegelenk – Patellaluxation

Die Patellaluxation nach innen (medial) und seltener nach außen (lateral) wird je nach Grad operativ behandelt.

Durch akribische Planung einschließlich 3D Darstellung (Computertomographie) können wir die schonenste und bestmögliche operative Behandlung für unsere Patienten anbieten.

Hüftgelenk – HD (Hüftgelenksdysplasie)

wir führen alle Eingriffe am Hüftgelenk durch

JPS (Juvenile Pubic Symphysiodesis) je nach Hunderasse und HD-Grad bis zum Alter von 16 bis maximal 20 Wochen

modifizierte JPS – dafür haben wir auch eine eigene Platte entwickelt.

Pfannenschwenkungen (wir führen seit 2007 fast ausschließlich DPO (Double Pelvic Osteotomy), mit vielen Vorteilen gegenüber der TPO (Triple Pelvic Osteotomy) durch). Mit dieser OP-Technik haben wir jahrzehntelange Erfahrung und haben eigene Implantate dafür entwickelt, die wir sehr erfolgreich anwenden. Pfannenschwenkungen sind eine effektive Methode zur Behandlung der HD bei jungen Hunden. Der Zeitrahmen bis zu dem eine DPO sinnvoll ist, ist individuell verschieden. Wir beraten Sie nach entsprechender Diagnostik gerne.

minimal invasive sensible Hüftgelenksdenervation

TEP (Totalendoprothese – Hüftgelenksersatz, bevorzugt biologisch zementfreie Systeme, auch bei kleinen Tieren)

Korrektur von Fehlstellungen – Deformitäten

zur Planung verwenden wir die auch in der Humanmedizin angewandte CORA – Methode (Center Of Rotation of Angulation).

Mittels über die CT (Computertomographie) erhaltenen Dicom Daten können wir 3D Modelle ausdrucken, welche uns eine präoperative Planung und Simulation  des Eingriffes ermöglichen.

Zur Fixation verwenden verschiedenste Implantatsysteme wie winkelstabile Platten, Verriegelungs Marknägel bzw. den linearen oder zirkulären Fixateur externe.

Manche Fehlstellungen sind zurzeit nur mittels Ilizarov Methode (Ilizarov Apparat, Ringfixateure) korrigierbar, welche wir seit 1999 bei vielen Patienten anwendeten.