A-2486 Pottendorf-Landegg, Burgenlandstr. 1
office@tack.at
+43 (0) 2623 / 72 2 27

Research

Research

Durch exakte Dokumentation und Aufarbeitung der von uns chirurgisch behandelten Patienten können wir diese Fälle analysieren und das Management laufend optimieren.

Wir entwickeln neue Techniken und Implantate.

So haben wir eine Technik zur Behandlung von Achillessehnenläsionen bei Hund und Katze (calcaneotibiale Naht), sowie eine Methode zum Management der Perianalfistel, welche hauptsächlich Deutsche Schäferhunde betrifft, entwickelt und publiziert.

Teil der tackResearch ist die Firma tackTEC, welche chirurgische Implantate entwickelt und produziert.

Wir haben u.a. eine multidirektionale winkelstabile Platte zur DPO („double pelvic osteotomy“, zweifach Beckenosteotomie mit axialer Pfannenschwenkung) bei Hunden mit HD (Hüftgelenksdysplasie) entwickelt und produziert.

Bei Tieren mit Fehlstellungen führen wir einen CT-scan (Computertomographie) durch und können mittels spezieller Software unter anderem 3D-Ansichten erstellen.

Bei Fehlstellungen und zur Planung der Korrektur von Deformitäten führen wir routinemäßig eine Röntgenplanung mittels CORA-Methode („Center Of Rotation of Angulation“) sowie eine Planung anhand der Computertomographie durch.

Bei komplexen, ausgewählten Fällen können wir mit den durch CT erhaltenen DICOM-Daten über einen 3D-Drucker Kunststoff-Modelle der deformierten Gliedmaßen

Herstellen, welche uns bei der OP-Planung, etwa einer Korrektur mittels Ringfixateur (Ilizarov-Apparat), wesentlich unterstützt.